Ford Active Days
Vier AUTO BILD-Leser auf aktiver Erholungstour: Im Fiesta Active nach St. Peter-Ording
Der Startschuss unserer Ford Active Days: Für zwei AUTO BILD-Leserpaare ging es in den hohen Norden nach Sankt Peter-Ording. Auf den folgenden Seiten erleben Sie die Stationen der actionreichen Tour.
Sightseeing mal anders: Unglaublich, wie schön es ist, Hamburg von der Wasserseite zu entdecken!
Start des ersten „Ford Active Days“-Wochenendes ist Hamburg. Hier erwartet unsere Lesergewinner bereits die erste große Aktivität: Für Katrin Fiegenschuh, Florian Heiden, Stephanie Reng und Lukas König steht eine Highspeed-Motorboot-Tour auf der Elbe auf dem Programm, bevor es für die vier mit dem Fiesta Active weiter an die Nordsee geht.
Die Schlauchboote sind für den Offshore-Einsatz konzipiert und werden unter anderem von den Navy SEALs bei ihren Aktionen auf offener See eingesetzt. Wer Lust hat, auch einmal so eine adrenalingeladene Sightseeing-Tour zu machen, findet die RIB Piraten unter: www.rib-piraten.de
Der Fiesta Active ist so agil, dass er auch auf der engen Kartbahn eine gute Figur macht
Dynamik auf der Kartbahn: Auf dem Nordseering in Büsum konnten unsere Lesergewinner erfahren, wie wendig der kleine Ford ist. Zum Aufwärmen hieß es rückwärts Einparken auf Zeit. Beim Slalom traten die Paare dann gegeneinander an. Und der Rückwärtsslalom mit abgeklebten Spiegeln und Heckscheibe wurde zur Challenge.

Ford Fiesta Active

Motorisierung:
1,0 l EcoBoost (63 und 74kW), 1,5 l TDCi (63kW)
Abmessungen:
4.068 mm L × 1.735 mm B × 1.495 mm H
Ladevolumen: 303 bis 984 Liter
Fahrzeuggewicht: 1.234 bis 1.278 kg
Preis: Ab 17.950 Euro
Ford Fiesta Active Website
Die frische Brise der salzigen Meeresluft macht die Tandem-Tour zur Wellness-Aktivität
Jetzt geht es für unsere Leserpaare an den Strand von St. Peter-Ording. Aber statt dafür die Fiesta zu nutzen, heißt es, diesmal Muskelkraft einsetzen. Mit zwei Tandem-Fahrrädern fahren die vier durch den malerischen Küstenort über die Promenade in Richtung Meer, wo sie anschließend in Strandkörben entspannen können.
St. Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
Nur mit der Kraft des Windes über den Strand segeln: Das fühlt sich an wie Freiheit pur

Strandsegeln in St. Peter-Ording

Nordwind Wassersport e.V. bietet den ca. vierstündigen Schnupperkurs ab einer Gruppengröße von sechs Personen für 99 Euro pro Person an. www.nordwind-wassersport.de
Das Highlight der Ford Active Days in St. Peter-Ording ist für alle das Strandsegeln. Nach einer kurzen Einführung dürfen sich Katrin, Stephanie, Florian und Lukas frei wie der Wind über den Strandparcours treiben lassen und erliegen dem Gefühl des Geschwindigkeitsrausches.